Diakonie-Information 01/2018

Diakonie Freiberg – ein regionaler Arbeitgeber stellt sich vor

Die Diakonie Freiberg ist ein Sozialunternehmen, dessen Hauptaufgabe darin besteht, Verantwortung für hilfsbedürftige Menschen zu übernehmen. Zu diesem Personenkreis gehören Menschen mit Behinderungen, Senioren und Personen, die aufgrund verschiedenster Problemlagen in Not geraten sind.

Vielleicht haben Sie sich in diesem Zusammenhang schon einmal gefragt, welche Qualifikationen, Kenntnisse und Fähigkeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie Freiberg besitzen müssen, um diesen Menschen eine fachgerechte Unterstützung anbieten zu können? Die Anforderungen an die Beschäftigten und damit an ihre Berufsqualifikationen sind so breitgefächert wie die Unternehmensstruktur selbst. Zur Diakonie Freiberg gehören insgesamt fünf Einrichtungen: die Förderschule „Albert Schweitzer“, die Freiberger Werkstätten „Friedrich von Bodelschwingh“, das Wohnheim „Kretzschmarstift“ mit vier Außenwohngruppen, die „Offene Sozialarbeit“ mit insgesamt 12 Kontakt- und Beratungsstellen und nicht zuletzt die Sozialstation (ambulanter Pflegedienst), einschließlich der Tagespflegeeinrichtung für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz und Pflegebedürftigkeit. Allein aus dieser bunten Vielzahl von Einrichtungen wird schnell deutlich, dass es sich beim Personalbedarf vorwiegend um Fachkräfte aus den Bereichen der Sozialarbeit (Dipl.-Sozialarbeiter/Dipl.-Sozialpädagogen/Dipl.-Psychologen), der Sonderpädagogik (Lehrer) sowie der Alten- und Krankenpflege (Krankenschwester/Krankenpfleger/Altenpflegekräfte/Pflegehilfskräfte) und anderer spezifischer Berufsgruppen (Erzieher/Heilerziehungspfleger) handelt.

Jedoch wird es zunehmend schwieriger, geeignetes Fachpersonal für freiwerdende Arbeitsstellen zu gewinnen. Dabei gewährt die Diakonie Freiberg ihren Mitarbeitern ein überaus freundliches Arbeitsklima mit sehr guten Arbeitsbedingungen, eine flexible Arbeitszeitgestaltung in Abhängigkeit vom Einsatzort, eine moderne christliche und kollegiale Unternehmenskultur, gute Entwicklungschancen auch in Form von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Diakonie bietet eine Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland – Fassung Sachsen. Darin enthalten sind umfangreiche Leistungen z.B. die Jahressonderzahlung (13. Monatsgehalt), die Möglichkeit der Inanspruchnahme der Kinderzulage für Kindergeldempfänger und der vermögenswirksamen Leistungen sowie eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge. Es besteht ein Anspruch auf 29 Tage Erholungsurlaub.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Sie wollen sich gern in unserer Dienstgemeinschaft verwirklichen und unseren Leitgedanken „Helfen in Wort und Tat“ gemeinsam im Team umsetzen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung:

Diakonisches Werk Freiberg e.V.

Petersstraße 44
09599 Freiberg

Aktuelle Stellenausschreibungen und nähere Informationen für ein Freiwilliges Soziales Jahr und den Bundesfreiwilligendienst finden Sie auch auf unserer Homepage unter


www.diakonie-freiberg.de


Swentina la Dous
Geschäftsstelle/Sachgebiet Förderung und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Copyright © 2018 Diakonie Freiberg